TIPPS
Da Sie sicherlich alle Informationen dieser Homepage genauestens gelesen haben, sind Sie sicher ein ganzes Stück schlauer.
Auch Sie haben sich Ihre eigene Meinung gebildet. – Das ist gut so!
Wir als Fachbetrieb freuen uns, wenn die Kunden feste Vorstellungen haben die auf fundiertem Wissen beruhen, und nicht auf Modetrends.

Aber vielleicht interessiert Sie zum Abschluss doch noch unsere Meinung, die auf langjähriger Erfahrung beruht?

Ich möchte vielleicht nur stichpunktartig aufzählen, mit der Bitte einfach noch einmal Ihre Entscheidung zu überprüfen.
Denken Sie bitte daran, wir möchten genau wie Sie ein optimales Ergebnis, und natürlich Sie als zufriedenen Kunden.
Ist die Fußbodenheizung unter Ihrem Parkett wirklich notwendig?
Nicht von ungefähr ist von unseren Vorfahren fast ausschließlich die Eiche als Holz für Parkettfußböden verwendet worden. (nur Kambala ist von den technischen Daten her günstiger)
Massivparkett ist gegenüber Fertigparkett die bessere (außer Fußbodenheizung), weil dauerhaftere Lösung – Es ist kein Wegwerfprodukt!
Helle Hölzer, wie Buche, Ahorn, Esche, Birke etc. dunkeln und vergilben schneller und stärker als dunklere Hölzer wie Eiche, Kambala etc
Rustikalsortierungen der Parketthölzer sind wesentlich preiswerter als Natursortierungen und sehr oft genauso schön.
Mosaikparkett ist vom Preis- Leistungsverhältnis die günstigste, Stabparkett in Nut und Feder die solideste aber auch teuerste Variante.
Lassen Sie sich frühzeitig beraten, so kann der Parkettleger rechtzeitig Einfluss auf die Voraussetzungen zur Parkettverlegung nehmen.(Untergründe, Feuchtigkeiten)
Die Trocknung der Estriche in der Nichtheizperiode dauert in der Regel länger als von allen ?Fachleuten? erwartet! Planen Sie in dieser Zeit Kosten für Luftentfeuchter und Mehrzeit ein!
Lösungsmittelhaltige Lacke (PU-Lacke, Ölkunstharzlacke ) feuern das Holz an und verdeutlichen die natürliche Schönheit des Holzes. Wasserlacke lassen das Holz heller, wie mit Kunststoff überzogen aussehen. Der härteste Lack ist der PU-Lack.
Nach der Fertigstellung ist die Pflege Ihres Parketts das alles entscheidende!
Wird der Lack ausreichend mit Wachsen geschützt, kann er nicht dem Abrieb unterliegen. Hackenschuhe sind Gift für Ihr Parkett!!! Stark belastete Bereiche zusätzlich schützen (Stuhlrollenunterlagen, Filzgleiter, kleine Teppiche, Läufer, Sauberlaufzonen etc.).
Schützen Sie Ihr Parkett vor starker Licht- Sonneneinwirkung!